Faltenbehandlung – Facelifting / Thermalift

Faltenbehandlung – Facelifting / Thermalift.                         

Thermage oder Thermalift ist ein modernes Behandlungsverfahren, mit dem ohne chirurgische Maßnahmen eine Hautstraffung erreicht werden kann. Bei der Methode wird Energie aus Radiowellen freigesetzt, die zu einer Erwärmung in den unteren Hautschichten führt. Es kommt dann zu einer Neubildung und Straffung des Bindegewebes.

Ursachen von Falten und Hautalterung.

Falten und erschlaffte Haut gehören zu den natürlichen Alterserscheinungen, die bei jedem Menschen früher oder später auftreten. Das im Bindegewebe vorhandene Kollagen und Elastin nimmt allmählich ab. Dadurch kommt es zum Verlust an Spannkraft und Elastizität. Die Haut wird dünner. Faktoren wie Rauchen, häufiges Einwirken von Sonnenstrahlen oder Hormonschwankungen (beispielsweise in den Wechseljahren) verstärken diesen Vorgang. Im Gesicht bewirkt ebenfalls die (meist unwillkürliche) Bewegung der Mimik-Muskulatur die Faltenbildung. An anderen Körperstellen können z. B. zu hohes beziehungsweise stark schwankendes Körpergewicht oder Schwangerschaft eine Gewebeerschlaffung verstärken.

Thermage kann vor allem bei solchen Patienten eingesetzt werden, bei denen die Alterung und Erschlaffung der Haut noch nicht weit fortgeschritten ist. Meist ist dies bei Menschen zwischen dem 35. und 60. Lebensjahr der Fall. Bei zu stark erschlaffter Haut kann dagegen nur eine mäßige Verbesserung erzielt werden, dies kann dennoch einen Nutzen haben, z. B. wenn eine Operation nicht möglich oder nicht gewünscht ist. Die Anwendung von Thermage ist bei  allen Hauttypen möglich.

Behandelt werden können verschiedene Bereiche des Körpers, insbesondere zur Anwendung im Gesicht eignet sich die Thermage. So können z. B. Falten im Bereich der Augen und des Mundes geglättet werden sowie die Falte, die von der Nase bis zur Nähe des Kinns zieht. Ebenso ist eine Straffung der Haut des Halses beziehungsweise die Verminderung eines Doppelkinns möglich. Prinzipiell können auch viele andere Körperregionen durch Thermage behandelt werden, z. B. Arme, Beine, Hände, Bauch und Gesäß. Des Weiteren kann Akne beziehungsweise durch Akne bedingte Narben eingedämmt werden.

Symptome der Hautalterung

Die ersten Anzeichen der Hautalterung können meist nach dem 30 Lebensjahr bemerkt werden. Es kommt zu kleinen Falten um die Augen herum (dazu gehören die so genannten Krähenfüße), an der Stirn und Mundbereich. Der Prozess schreitet langsam fort. Betroffen sind dann auch Wangen, Hals, Dekolleté sowie andere Hautareale.

Therapie

Das Prinzip von Thermage besteht darin, dass Radiowellen ausgestrahlt werden, die zu einer Energieabgabe und somit einer Erhitzung der unteren Hautschichten führen. Kollagenfasern ziehen sich zusammen und bilden sich neu. Es kommt somit zu einer Straffung des Gewebes. Auch Unterhautfett kann durch die Wärme zum Einschmelzen gebracht werden. Die äußeren Hautschichten dagegen werden durch Kühlung geschützt.

Während der Behandlung wird meist nur die eingebrachte Wärme gespürt. Die Haut ist dann gerötet, was meist nach wenigen Stunden verschwindet.

Prognose

Nach dem Eingriff zeigen sich in aller Regel außer der Rötung keine auffälligen kosmetischen Beeinträchtigungen, so dass der Kunde sich direkt wieder in der Öffentlichkeit sehen lassen kann. Die Haut ist meist bereits sofort straffer, zusätzlich zeigt sich nach Monaten eine weitere längerfristige Glättung. Akne und Aknenarben können meist ebenso verringert werden. In bestimmten Fällen kann auch Fett eingeschmolzen werden, was zu einer weiteren Straffung führt. Die besten Ergebnisse werden erzielt, wenn bei Patienten erst geringe Alterungserscheinungen vorhanden sind. Manchmal sind mehrere Behandlungssitzungen notwendig, um ein ansprechendes Ergebnis zu erreichen.

Die Thermage-Behandlung ist im Vergleich zu anderen Methoden sehr schonend. Die Gesichtsmimik wird nicht beeinträchtigt. Allerdings können bei größeren Falten und ausgeprägter Hauterschlaffung mit herkömmlichen Verfahren oft bessere Ergebnisse erzielt werden.

Die weitere Hautalterung kann nicht aufgehalten werden, so dass nach Jahren mit erneuter Erschlaffung und Faltenbildung zu rechnen ist.

Deswegen muss die Behandlung nach einiger Zeit aufgefrischt werden, um ein verjüngtes aussehen zu erhalten.

Behandlung mit Radiofrequenz-Ultraschall inkl. Mikro -Dermabrasion

Kuranwedung mit IPL/ RF-Licht / Fotothermolyse 10- 12 mal / Wöchentlich
hochgepulste Licht dringt tief in die Haut ein, bildet dort winzige Lichtsäulen die thermische
Änderungen verursachen, neues Kollagen wird gebildet ,Hautzellen repariert.

Kuranwendung mit Radiofrequenz Ultraschal 6 -12 mal/ Absatand 3-4 Wochen
Die Hochfrequentierten Radiowellen sind für eine Vielzahl von Gesichts und
Körperbehandlungen geeignet. Sie sind sicher, angenehm und Schmerzfrei, mit sehr guten
Ergebnissen und Langzeitwirkungen, die erzielten Ergebnisse halten 12 bis 18 Monate an,
danach bedarf es einer Auffrischung je nach Bedarf 2-3 mal jährlich

  • Gesichtskonturierung/ Hautsraffung
  • Kollagenregeneration/ reduktionn der Unreinheiten
  • Minderung der Nasolabialfalte
  • Lifting/ Pigmentierung normalisiert sich
  • Verbesserung der Hautstruktur
  • Straffung der Augenpartien
  • Straffung von Hals und Dekollete
  • Cellulite Reduktion
  • Straffung der Oberarme, Beine und Hände

Behandlung mit Radiofrequenz-Ultraschall inkl. Mikro -Dermabrasion

60 Minuten 59 € (Gesicht)

90 Minuten 85 €  (Gesicht, Hals, Dekolette)

Hände  30 €

Behandlungen mit Photothermolyse

Gesicht 119 €
Gesicht und Hals 130 €
Gesicht Hals Dekolette 159 €
Hände 50 €